Çelik, Reis

Geboren 1961 in Ardahan. Musik- und Theaterstudium am Istanbuler Konservatorium. Später drehte er mehrere Werbefilme und politische Propagandafilme. Neben seinen journalistischen Tätigkeiten in der TV-Produktion arbeitete er an verschiedenen Filmproduktionen von renommierten türkischen Regisseuren mit. Nach dem Dokumentarfilm "Nazım Hikmet" drehte er 1996 seinen Debütspielfilm „Işıklar Sönmesin“ , der die kurdische Problematik der Türkei diskutiert.